033203 329904info@best-experts.de

Arbeitsbewältigungsfähigkeit erhalten und fördern

Das Arbeitsbewältigungs-Coaching® (ab-c®) hilft Ihnen zu erkennen, wie Sie die Arbeitsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter erhalten und fördern können.

 

Es basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und überprüften Praxiserfahrungen. Im Mittelpunkt des ab-c® steht das Modell zur Förderung der Arbeitsbewältigungsfähigkeit (work ability) und damit die zielgerichtete Entwicklung von  individuellen und betrieblichen Maßnahmen.

 

Weitere Informationen zum Arbeitsbewältigungs-Coaching® und deren Anwendungsgebiete finden Sie bei der Initiative Neue Qualität der Arbeit: “Das Individuum stärken” und “Der Leitfaden zur Anwendung im Betrieb”.

Arbeitsbewältigungsfähigkeit – Was ist das?

 

Die Arbeitsbewältigungsfähigkeit beschreibt das Potenzial eines Menschen, eine gegebene Aufgabe zu einem gegebenen Zeitpunkt zu bewältigen. Sie ist eine veränderliche Größe, denn sie wird von den jeweiligen individuellen Kapazitäten und den Arbeitsanforderungen beeinflusst.

 

Stimmt die Passung zwischen Person (individuelle Kapazitäten) und Arbeit (Arbeitsanforderungen), ist die Arbeitsfähigkeit sehr gut bis gut.
Passen Arbeit und Person nicht gut zusammen, ist die Arbeitsbewältigungsfähigkeit mäßig bis kritisch.

 

 

Arbeitsbewältigungsfähigkeit – Gestaltungsbereich

 

Die Arbeitsbewältigungsfähigkeit verbessert sich, wenn Arbeitsanforderungen und individuelle Kapazitäten aufeinander abgestimmt werden. Individuelle und betriebliche Gestaltungsbereiche sind:

  • Gesundheit (Person) + Gesundheitsförderung (Betrieb)
  • Betriebsklima und Motivation, Vereinbarkeit von Arbeit und Privatem
  • (Person) + Führungskultur und Arbeitsorganisation (Betrieb)
  • Kompetenz (Person) + Personalentwicklung (Betrieb)
  • Arbeitsbedingungen (Person) + Arbeitsgestaltung (Betrieb)

ab-c® – Ablauf

 

Phase 1 – Einzelgespräche Mitarbeiter

In jeweils circa 60-minütigen Gesprächen ermitteln wir die aktuelle Situation des Mitarbeiters anhand des Arbeitsbewältigungs-Index. Im Anschluss daran überlegen wir gemeinsam mit ihm, wie sich seine Arbeitsbewältigungsfähigkeit verbessern lässt. Dabei klären wir, was er selbst tun kann und was er vom Betrieb braucht. Auf diesem Weg erarbeitet jeder Mitarbeiter einen individuellen Förderplan für sich. Wichtig für die erfolgreiche Durchführung des Gespräches ist, dass die Teilnahme freiwillig erfolgt.

 

Phase 2 – Ergebnisse und Maßnahmenplanung

Die Ergebnisse aus den Einzelgesprächen werden anonymisiert in einer Präsentation zusammengefasst. Auf dieser Basis geben wir Ihnen Empfehlungen, mit welchen Maßnahmen Sie die Arbeitsfähigkeit Ihrer Belegschaft aktiv erhalten und fördern können.